Rudern ist nicht mehr nur eine leistungsbezogene Sportart, sondern hat sich mittlerweile auch als Breitensport etabliert.
Rudern bietet eine Vielzahl von positiven Eigenschaften wie zum Beispiel:
– Aktivierung vieler Muskelgruppen
– Förderung von Kraft und Ausdauer
– Stärkung von Herz- Kreislauffunktion
– hohe Kalorienverbrennung
– Steigerung des Konzentrationsvermögens
– und der Bewegungskoordination
– Stressabbau
– Bildung des Teamgeistes
Außerdem ist Rudern ein gelenkschonender Sport, der auch noch im fortgeschrittenen Alter erlern- und ausführbar ist. Muskelkraft ist beim Rudern nicht die wichtigste Voraussetzung. Für einen ruhigen, synchronen und flüssigen Bewegungsablauf kommt es vielmehr auf gute Technik und Koordination an. Dies stellt Anfänger zwar vor Herausforderungen, aber mit hartnäckigem Üben kommt suksezive der Erfolg, dafür lohnt sich auch viel üben …….. Versprochen !

Sofern du schon Rudererfahrung hast, können wir dir zum Wiedereinstieg unterschiedliche Trainingsgruppen anbieten.

Falls du dich als Neuling der Herausforderung Rudern stellen willst, empfehlen wir dir an einem unserer Schnupperkurse teilzunehmen.

Und jetzt noch ein schönes und treffendes Zitat zum Rudern:

Joe solle beim Rudern an eine Symphonie denken und sich als Spieler eines Orchesters sehen. Wenn ein Musiker falsche Töne oder ein anderes Tempo spiele, sei natürlich das ganze Stück ruiniert. Wichtiger noch als Kraft, die er beim Rudern einsetzte, sei, wie gut seine Bewegungen mit denen der anderen harmonierten. Man könne diese Harmonie aber nur herstellen, wenn man sich seinen Mannschaftskameraden öffnete. Die Mannschaft müsse Joe wichtig sein. Er müsse sich nicht nur für das Rudern, sondern auch für die Mannschaft engagieren.
(aus „Das Wunder von Berlin“)